Tipp!

Um den besten Zeitpunkt nicht zu verpassen, berichtet Karin Bay  während der Blütezeit einmal wöchentlich über den aktuellen Stand der Märzenbecher.

Frau Karin Bay

Sachbearbeiterin

Telefon (0 73 24) 955-13 30
Fax (0 73 24) 955-29 13 30
Gebäude: Rathaus Bolheim, Herbrechtinger Str. 8
Raum: EG
Aufgaben:

Blumenschmuckwettbewerb, Fundsachen, Blutspenderehrung, Sozialhilfe , Vereinsförderung, Organisation Märkte und Feste

Archiv

Märzenbecher im Eselsburger Tal

Botaniker schätzen, dass eine viertel Million Märzenbecher – ein Zehntel des Bestandes in Baden-Württemberg – im Eselsburger Tal vorkommen.

Besonders reizvoll ist eine Wanderung im späten Winter und in den ersten Frühlingswochen auf der Ostseite des Tales.

Vom Dettinger Parkplatz  aus über die Spitzbubenhöhle  vorbei am Falkenstein  und der Bindsteinmühle in Richtung Anhausen (rot markierte Wegstrecke), denn hier wird mit dem Erwachen der Natur ein besonderes Schauspiel geboten:
Die Blüte der Märzenbecher, welche weiße Teppiche auf den Waldboden zaubert.

Märzenbecherblüte 2017

Vorweg ein wichtiger Hinweis der Stadtverwaltung Herbrechtingen:
Bitte bleiben Sie auf den Wegen und pflücken keine Exemplare dieser streng geschützten Pflanze. Nur so kann der Fortbestand dieses Naturschauspiels gesichert werden. Außerdem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass das Parken nur auf den dafür vorgesehenen Flächen zulässig ist.
Vielen Dank für Ihre Nachsicht.

Wir wünschen allen Interessierten viel Spaß bei der diesjährigen Märzenbecherblüte.
 

Aufnahmedatum: 14.03.2017

Dienstag, 28.03.2017

Vorbei ist es mit dem Naturwunder im Eselsburger Tal. Die Märzenbecher lassen ihre Köpfe hängen und sind teilweise schon verblüht. Spaziergänger können nun die Leberblümchen, Küchenschellen  und noch einige andere mehr bewundern. Die Märzenbecherblüteberichterstattung verabschiedet sich für dieses Jahr und freut sich schon auf das nächste, wenn es wieder hießt: "Die Märzenbecher blühen".


Mittwoch, 15.03.2017
Heute verbrachte die Stadtverwaltung Herbrechtingen einen tollen Vormittag mit dem SWR Nachrichtensprecher Michael Kögel und einem sehr netten Kamerateam im  Eselsburger Tal. Die Märzenbecherblüte ließ uns die Stunden wie im Flug vergehen. Zu sehen wird das ganze heute abend in der Landessschau sein. Das Wetter soll auf das Wochenende wieder etwas schlechter werden, aber der Regen tut den Pflanzen bestimmt gut, so daß  das Naturwunder noch mindestens 10 Tage zu bewundern sein wird.






Dienstag, 14.03.2017
Bei strahlendem Sonnenschein lassen sich die Märzenbecher in diesen Tagen noch besonders schön beobachten.

Mittwoch, 08.03.2017
In den letzten Tagen hat die diesjährige Märzenbecherblüte definitv ihren Höhepunkt erreicht. Jedoch setzen der Niederschlag und die kühlen Temperaturen den Blumen bereits zu. Daher sollten Freunde des Frühblühers nicht mehr allzu lange mit einem Besuch im Eselsburger Tal warten. Dennoch kann man in den nächsten Tagen die Frühlingsknotenblumen wohl noch in ihrer vollen Pracht bestaunen.
Leberblümchen sind bis jetzt, wenn überhaupt, nur sehr spärlich zu entdecken.

Nachfolgende Bilder sind heute in der Nähe der Spitzbubenhöhle entstanden.

Aufnahmedatum: 08.03.2017
Aufnahmedatum: 08.03.2017

Donnerstag, 02.03.2017
Hier sind die ersten Impressionen der diesjährigen Blüte zu sehen. Es ist schön zu erkennen, dass noch nicht alle Knospen ihre Blüten entfaltet haben. Der Höhepunkt verzögert sich also wohl noch ein bisschen. Dennoch ist bereits eine stattliche Anzahl blühender Märzenbecher in den Wäldern zu entdecken. Interessierte kommen daher auch schon dieses Wochenende voll auf Ihre Kosten.

Aufnahmedatum: 02.03.2017
Aufnahmedatum: 02.03.2017
Aufnahmedatum: 02.03.2017

Mittwoch, 01.03.2017:
Nachdem die Temperaturen in den letzten Tagen teilweise sogar bis in den zweistelligen Bereich gestiegen sind, ist die Märzenbecherblüte bereits in vollem Gange. Auch an schattigen Stellen sind die blühenden Frühlingsknotenblumen zu sehen. Interessierte können sie bereits großflächig in hoher Zahl entdecken, mit Ausnahme des Bereichs in der Nähe des Hof Falkenstein an dem Ziegen weiden.
Jedoch ist der Höhepunkt der Blüte noch nicht erreicht. Wenn es in den kommenden Tagen nicht zu Frost kommt, dann ist am Wochenende mit der Hochphase der Blüte zu rechnen.

Montag, 20.02.2017:
Obwohl der Schnee bereits fast überall abgetaut ist und auch die Temperaturen milder werden, ist in den Wäldern von den Märzenbecher noch nicht viel zu sehen.
Interessierte müssen sich wohl noch etwas gedulden. Wir halten Sie hier auf dem laufenden Stand.


Tipp!

Um den besten Zeitpunkt nicht zu verpassen, berichtet Karin Bay  während der Blütezeit einmal wöchentlich über den aktuellen Stand der Märzenbecher.

Frau Karin Bay

Sachbearbeiterin

Telefon (0 73 24) 955-13 30
Fax (0 73 24) 955-29 13 30
Gebäude: Rathaus Bolheim, Herbrechtinger Str. 8
Raum: EG
Aufgaben:

Blumenschmuckwettbewerb, Fundsachen, Blutspenderehrung, Sozialhilfe , Vereinsförderung, Organisation Märkte und Feste

Archiv