Märzenbecherblüte im Eselsburger Tal 2020

Botaniker schätzen, dass eine viertel Million Märzenbecher – ein Zehntel des Bestandes in Baden-Württemberg – im Eselsburger Tal vorkommen.
Besonders reizvoll ist eine Wanderung im späten Winter und in die ersten Frühlingswochen auf der Ostseite des Tales.
Vom Dettinger Parkplatz  aus über die Spitzbubenhöhle  vorbei am Falkenstein  und der Bindsteinmühle in Richtung Anhausen (rot markierte Wegstrecke), denn hier wird mit dem Erwachen der Natur ein besonderes Schauspiel geboten:
Die Blüte der Märzenbecher, welche weiße Teppiche auf den Waldboden zaubert.

Vorweg ein wichtiger Hinweis der Stadtverwaltung Herbrechtingen:
Bitte bleiben Sie auf den Wegen und pflücken keine Exemplare dieser streng geschützten Pflanze. Nur so kann der Fortbestand dieses Naturschauspiels gesichert werden. Außerdem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass das Parken nur auf den dafür vorgesehenen Flächen zulässig ist.Vielen Dank für Ihre Nachsicht.Wir wünschen allen Interessierten viel Spaß bei der diesjährigen Märzenbecherblüte. 

Film über die Märzenbecherblüte

Damit sie sich einen Eindruck von der Schönheit dieser schützenswerten Pflanzen machen können haben wir einen kurzen Film erstellt.
Viel Spaß!

Märzenbecherblüte 2020

Montag, 03.03.2020

Die Märzenbecher zeigen sich trotz Sturm und Schnee in ihrer vollen Blüte. Allerdings sind momentan die Wege matschig und der Sturm hat auch etliche Bäume gefällt.

Montag, 17.02.2020

 
Sie sind da. Die ersten Märzenbecher zeigen sich bereits im Eselsburger Tal. Gesichet wurden sie zwischen Anhausen und der Bindsteinmühle.

Märzenbecherblüte 2019

Montag, 04.03.2019
Dieses Jahr zieren sich die Märzenbecher noch etwas. Sie öffnen sich nur zögerlich und die Blütenpracht lässt noch auf sich warten. Es sind bereits viele vorhanden aber dass die ganz großen Flächen zu sehen sind so weit sind sie noch nicht. Auch sind momentan die Wanderwege zu den Märzenbechern sehr matschig.

Dienstag, 19.02.2019
Vergangenes Wochenende konnte das Eselsburger Tal bereits wieder viele Besucher verzeichnen. Nur wer nach den Märzenbecher Ausschau hielt wurde enttäuscht. Aktuell ist der Stand, dass  ein paar Vorwitzige ihre Spitzen herausstrecken und wenn das Wetter so bleibt kann man bereits kommendes Wochenende mehr von der kommenden Blütenpracht bewundern.